And VENUS was her name (1)


Ich habe eine neue Kategorie des Blogs gefunden und nenne sie, weil mir auf der Suche nach den vor langer Zeit geknipsten Fotos immer wieder ein noch viel älterer Song einfiel mit dem Refrain: „…and Venus was her name“. Venus huschte ja häufig über die Leinwände alter Meister, und so beginne ich mit dem Bild, das ich in der Gemäldegalerie der alten Meister (noch unrenoviert) in Dresden im August 2019 fotografierte: von Giorgione begonnen, nach dessen plötzlichem Tod im selben Jahr von Tizian vollendet: die „schlummernde Venus“ von 1510 .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s