Mysterious Beauty (55) in front of ART (91) by Emma Kunz

An der Felsengrotte, an dem die Naturforscherin, Heilerin, Dichterin und Zeichnerin das AION A genannte Gesteinspulver fand und als Heilmittel gewann, befindet sich das kleine Museum zu Ehren von Emma Kunz (1892-1963) in Würenlos bei Baden (CH). Bei ihren vielfältigen Zeichnungen auf Millimeterpapier denkt man im ersten Moment an geometrische oder kinetische Kunst bzw. an OpArt (denn sie hat Einfluss auf die Augen). Aber die Besonderheit dabei ist, dass Emma Kunz sie mit Hilfe zweier Pendel, die im Museum ausliegen, geschaffen hat. Merci an meinen Begleiter und Fotografen Robert Kahnt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s