Mysterious Beauty (36) by Otto Dix


Dieses Selbstportrait von Otto Dix (Detail) aus dem Jahre 1922, als der Künstler seinen Wohnsitz von Dresden nach Düsseldorf verlegte, gab der Ausstellung „An die Schönheit“ im Wuppertaler Von der Heydt Museum den Namen – wobei er wohl mit Schönheit nicht unbedingt sich selbst meinte (obwohl er sehr auf sein Äußeres bedacht war), sondern die ihn umgebende Atmosphäre, Damen, Dekoration, etc.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s