Au clair de la Lune (20)/(21)

Der Mond in der Kunst auch bei Caspar David Friedrich (1774-1840) ein ganz wichtiges und häufig auftauchendes Sujet, denn er ist Romantiker. Auch sein allerletztes Ölbild vor seinem Schlaganfall zeigt den Mond ähnlich silbrig und schön wie diese beiden aus der Austellung „CDF und die Düsseldorfer Romantiker“: „Felsenriff am Meeresstrand“ (1824) und „Seestück bei Mondschein (1827/28)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s