City views in painting: Frankfurt

Frankfurt in den Gemälden von Max Beckmann (1884 – 1950): Synagoge in Frankfurt 1919/Eisgang 1923/Hauptbahnhof 1942: amüsantes Detail in 2 der Gemälde: ein Kätzchen! Vielleicht war es eine besondere Erinnerung an Frankfurt für Beckmann, der im letzten, zu Kriegszeiten im Amsterdamer Exil entstandenen Bild deutlich seine Sehnsucht ausdrückt. Alle 3 Bilder befinden sich im Städel Museum Frankfurt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s