R E C O M M E N D E D : Jiny Lan, zeitgenössische chinesische Künstlerin

In der Ausstellung GENEALOGIES im Museo archeologico di Venezia

Außer den römischen Skulpturen in verschiedenfarbigen Marmor von weiblichen und männlichen Köpfen und Körpern (sterbende Gallier) hatte eine Entdeckung im Archäologischen Museum von Venedig, das im selben Gebäude wie das Correr Museum untergebracht ist, nachhaltige Wirkung auf mich: die zeitgenössische in Deutschland lebende chinesische Künstlerin JINY LAN mit ihrem sehr eigenen Stil (der nur im Bild „Wasser fließt nach unten, das ist Fakt“ aus naheliegenden Gründen an Baselitz erinnert). Ich habe sie persönlich vor kurzem gesehen (und man vergisst auch ihr Äußeres nicht so schnell), weiß aber nicht mehr, ob sie im selben Flugzeug oder Zug oder Bus vom Flughafen direkt vor mir saß…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s