Seins nus (81)

Besonders beeindruckend im showroom der 1. Etage der ART Basel war für mich – auch angesichts der Tatsache, dass am Nachmittag die große Frauenstreikdemo durch Basel ging – das aktuelle Werk (2019) der 86jährigen amerikanischen Feministin, Professorin und Malerin Joan Semmel bewundern zu können. Normalerweise werden ihre Bilder sehr selten außerhalb Amerikas ausgestellt. Ein so „frisches“ Bild zu sehen, ist außerdem besonders berührend. Stärker als früher spielen Farben im Spätwerk der Künstlerin eine Rolle

Sie sollen anstelle des alten Körpers verführerisch sein, heißt es im Text uum Bild. Ich finde jedoch, dass auch die Nacktheit im Bild nichts von ihrer Direktheit und Verführungskraft verloren hat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s